Setrie Pickups

Setrie – Fine Guitar Design – entwickelt eigene Tonabnehmer, die von Setrie handgewickelt werden. Dabei sind die Basis der Entwicklungen die alten handgewickelten Tonabnehmer der alten Instrumente und nicht die industriegewickelten Massenprodukte heutiger Fabrikgitarren.

Setrie arbeitet dabei mit feinsten Messinstrumenten und geht durchaus wissenschaftlich vor. Alte Referenz-Tonabnehmer werden untersucht und das dadurch erlangte Wissen fließt in die neuen Entwicklungen ein. Setrie hat einen Fundus alter Kupferlackdrahtbestände aus den 50iger, 60iger und 70iger Jahre, die für diese speziellen handgewickelten Pickups hergenommen werden. Die Wickel-Konen werden speziell angefertigt und bestehen oft aus edlen Hölzern. Die Konstruktion soll ein Teil des Designs sein.

Setrie arbeitet mit Größe, Materialien und neuen Konstruktionen und vermeidet bewusst standardisierte Größen. Auf die unterschiedlichsten Magnete kann zurückgegriffen werden: Alnico 2, 3, 5, aber auch neue Legierungen wie Neodym und Samarium Cobalt. Dazu werden eigene Schaltungen entwickelt, die auf die Tonabnehmer und die Wünsche der Musiker abgestimmt werden.

Das Copyright aller Setrie Gitarren liegt bei Gerd Senftleben, einschließlich dieser Publikation, Fotos und Texte. Das Nutzen, Kopieren und Vervielfältigen dieser Publikation ist ausschließlich nur mit der Genehmigung von Gerd Senftleben erlaubt.

The copyright of all Setrie guitars lies with Gerd Senftleben, including this publication, photos and texts. The use, copying and duplication of this publication is only permitted with the permission of Gerd Senftleben.

© 2018, Gerd Senftleben, All Rights Reserved, Trier Germany